Mitglied werden
Druckversion
Nachricht vom 27.09.2016


WORLD OF ENERGY SOLUTIONS vom 10. bis 12. Oktober 2016

Auf der Messe Stuttgart werden Wasserstoff- und Brennstoffzellenanwendungen aus Nordrhein-Westfalen vom Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW der EnergieAgentur.NRW präsentiert

Vom 10. bis 12.10.2016 findet auf der Messe Stuttgart die Konferenz und Messe WORLD OF ENERGY SOLUTIONS (WES) statt. Rund 3.000 Fachleute aus 30 Ländern treffen sich jedes Jahr auf der Fachkonferenz und Messe, bei der der kommerzielle Einsatz von effizienten und sauberen Batterie-, Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in der industriellen Produktion, der Elektromobilität sowie in intelligenten urbanen und kommunalen Infrastrukturen beleuchtet werden.

Unter dem Motto „Let´s motivate the market“ stellt die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS 2016 smarte Schlüsseltechnologien, Markt- und Finanzierungsmodelle, rechtliche Rahmenbedingungen und Best-Practice-Cases in den Mittelpunkt. Das Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW organisiert erneut einen zentral gelegenen Gemeinschaftsstand mit sieben Ausstellern aus NRW auf 60 qm. Die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS Konferenz, die parallel zur Messe ausgerichtet wird, ist ein Who is who aus Forschung und Industrie.

Mitglieder des Netzwerks Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW erhalten 10% Rabatt auf die WES Konferenzteilnahme. Der Rabattcode lautet WES2016_NRW2 und kann bei der Online Registrierung eingelöst werden. Außerdem gibt es ein kostenloses Matchmaking Event für Aussteller, Konferenzteilnehmer und Messebesucher.

www.world-of-energy-solutions.de

Über die Aussteller    

Gebr. Becker aus Wuppertal präsentieren ein neues Gebläse für die effiziente Luftversorgung von Brennstoffzellen. Gräbener Maschinentechnik GmbH & Co. KG aus Netphen-Werthenbach wird die neuesten Bipolarplatten und Stackentwicklungen ausstellen. Das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) aus Duisburg zeigt einzelne Zellen und andere Stack-Komponenten. Die Hydrogenics GmbH aus Gladbeck hat aus ihrem Portfolio ein Brennstoffzellenmodul mit 4 kW Leistung, das HyPM HD4, dabei. Die P-TEC GmbH aus Burscheid zeigt verschiedene Ventile für Hochdruckanwendungen. Die Westfälische Hochschule stellt ihre aktuellen Forschungsergebnisse aus dem Bereich PEM-Hochdruckelektrolyse vor. Die in Weeze beheimatete Wystrach GmbH wird mit dem Muster eines Großspeichers MEGC’s, als Hochdruckspeicher für Wasserstoff aufwarten.

Weitere Informationen zum NRW-Stand 2016:


Stefan Garche;
EnergieAgentur.NRW;
Tel. (02 11) 866 4223
Mail: garche(at)energieagentur.nrw.de 

Rückfragen der Medien an:

Uwe H. Burghardt;

EnergieAgentur.NRW;
Pressesprecher Innovationen und Netzwerke
Tel: (02 11) 866 4213
Mail: burghardt(at)energieagentur.nrw.de